Flirtet sie mit mir? Nonverbale Kommunikation

Maen Elhemmeh in einem Workshop. Foto: Mahmoud Aryan

In meinem letzten Artikel habe ich einige Unterschiede in der verbalen Kommunikation zwischen Frauen, die aus der deutschen Gesellschaft und Männern, die aus nahöstlichen Kulturen stammen, beschrieben. In diesem Artikel beschäftige ich mich mit einigen nonverbalen Kommunikationsunterschieden. Er ist auch ein Versuch, die Motive hinter Verhaltensweisen von jungen Männern zu erklären, die aus dem Nahen Osten oder aus Nordafrika stammen.

Von Maen Elhemmeh

Es ist Samstagabend, 23:40 Uhr. Lisa sitzt im Zug, trägt einen sehr kurzen Rock, ist geschminkt, trinkt Wein und geht in die Altstadt, um zu tanzen. Saeed sitzt auch im Zug, als er bemerkt, wie Lisa betrunken in den Zug einsteigt, sehr laut spricht und in ihr Telefon lacht. Ihm fällt auf, dass sie fast nackt ist (in der Definition seiner alten Gesellschaft – aus der er kommt). Sie trinkt etwas, was verboten ist, verliert die Kontrolle über sich selbst. Vielleicht möchte sie Sex mit jemandem haben (Saeed wurde kürzlich mit dem One-Night-Stand-Konzept bekannt gemacht). Deshalb benimmt sie sich so, denkt Saeed, ein Mädchen, das das alles tut ist kein gutes Mädchen und sie verdient das Schlimmste!

Für Lisa ist es einfach Samstag und sie trägt modische Kleidung, um in die Disco zu gehen. Sie trinkt viel, weil sie die Nacht genießen will. Sie hat Saeed kein Signal gesendet, dass sie an ihm interessiert ist. Obwohl Lisa nicht mit Saeed gesprochen hat, interpretiert Saeed unbewusst viel von dem, was Lisa getan hat. Allerdings nicht im Kontext der Lisa-Gesellschaft, sondern im Kontext seines alten Dorfes.

Missverständnisse in der nonverbalen Kommunikation

Die nonverbale Kommunikation spielt eine große Rolle in Beziehungen im Nahen Osten. Dort lernen Mädchen und  Jungen, nicht über Sex zu reden oder darüber nachzudenken, weil es eine Sünde und eine Schande ist. In solchen Gesellschaften fangen Jungen an, die nonverbalen Signale von jungen Mädchen zu erfassen, die niemals zugeben würden, dass sie eine Beziehung zu jemandem haben wollen. Je unaufgeschlossener die Gesellschaft ist, desto mehr Menschen verlassen sich (natürlich unbewusst) auf nonverbale Kommunikation. Das bedeutet, ein Mädchen, das lächelt, laut lacht, geschminkt, mit kurzem Kleid ist ein Mädchen, das heute Abend Sex haben will. Dieses Bild wird gestärkt durch das, was Saeed von reservierten Leuten in seinem sehr kleinen Dorf über die sexuelle Freiheit im Westen hörte. Dort hört man sehr oft, dass die Mädchen mit allen Männern Sex haben wollen.

Saeed wird nun zu Lisa gehen und versuchen, mit ihr zu flirten. Wenn sie ihn eindeutig ablehnt (wie jedes andere Mädchen aus seinem kleinen Dorf), wird er das als Flirten interpretieren, weil alle Mädchen in seinem kleinen Dorf nicht zugeben würden, dass sie eine Beziehung haben wollen. Er wird also immer mehr darauf bestehen, dass die Ablehnung nur eine Art von Flirten ist. Können Sie sich vorstellen, wie es enden wird?

Die Frau ist Schuld

Es ist noch schlimmer bei Menschen, die aus kleinen, konservativen Gesellschaften kommen. Einige dieser Gesellschaften missachten Frauen, die sich so verhalten und nennen sie Hündinnen. In solchen Gesellschaften wird eine Frau, die vergewaltigt wurde, sogar dafür beschuldigt, vergewaltigt worden zu sein, weil sie etwas getan haben muss, das den Wunsch des Mannes ausgelöst hat. Durch diese Denkweise wird die Verantwortung für Saeeds Handeln auf Lisas Verhalten gelegt. Ja, das ist wahr! Saeed ist ein Engel! Lisa ist ein Satan. Der schlimmste Fall wäre, wenn Saeed unter Einfluss von Alkohol stünde. Saeed hatte in seinem kleinen Dorf überhaupt keinen Zugang zu den Traditionen und Ritualen von Alkohol. Er hat einfach nicht gelernt, wie man ihn kontrolliert.

Gibt es eine Lösung?

Ich gehe davon aus, dass offene Gruppendiskussionen, die an Schulen oder an Universitäten stattfinden und folgende Ziele verfolgen, von großem Wert sein können.

  • Erklärung des westlichen Beziehungsprozesses
  • Erklärung der nonverbalen Kommunikation und Interpretationsunterschiede zwischen Ost und West
  • Besseres Verständnis der westlichen Werte in Beziehungen (Sex außerhalb der Ehe, Beziehungen, Ehe)

Warum Gruppendiskussionen?

Viele Jugendliche leben in Parallelgesellschaften, in denen sie kaum Kontakt mit Deutschen haben. Sie verstehen dann natürlich kaum die deutsche Mentalität, ihre Werte und Rituale. Eine Gruppendiskussion, ein interaktives Theater und Rollenspiele wären ein Instrument, um sie in einer friedlichen Umgebung zu einem besseren Verständnis zu bringen und ihre Wahrnehmung zu ändern.

Über Anna Heudorfer 11 Artikel
Anna ist Medien- und Bildungswissenschaftlerin. Beim Flüchtling-Magazin koordiniert die Redaktion und schreibt, wenn die Zeit es zulässt, Artikel zu Integration, Wissenschaft und unseren Monatsthemen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*