Wir zwei … hoffen auf Frieden.

Foto: Susanne Brandt

Zwei Jahre gibt es das Flüchtling-Magazin im Februar 2019. Zwei ist unser Thema zum Jubiläum. Zwei heißt gemeinsam, heißt Team. Ein Paar sind zwei und viele die hier ankommen, hoffen auf eine zweite Chance. Wer zwei Sprachen spricht, versteht die Menschen in mindestens zwei Ländern und der Zweite hat es fast zur Spitze geschafft. Mehr als zwei Autor*innen schrieben kurze Texte für uns, manche zu zweit im Tandem. Wer zwei Minuten Zeit hat, wird Spaß an diesen kurzen Geschichten haben.

Heute als Gedicht: Wir zwei

Wir zwei
sind durch liebende Eltern zur Welt gekommen:
Du in Ghazni, ich in Hamburg.
Wir zwei
denken über unser Leben in vertrauten Sprachen nach:
Du in Dari, ich in Deutsch.
Wir zwei
haben auf Reisen schon viel erlebt:
Du viel Angst, ich viel Freude.
Wir zwei
wachsen im Glauben aus den Wurzeln des Friedens:
Du als Moslem, ich als Christin.
Wir zwei
versuchen diesen Frieden weiterzugeben:
Du heute an zwei andere, ich heute an zwei andere,
diese zwei morgen an zwei andere, jene zwei morgen an zwei andere.
So hoffen und hoffen
wir zwei.

Autorin: Susanne Brandt 

Über Susanne Brandt 15 Artikel
Studierte Bibliothekswesen und Kulturwissenschaften und arbeitet als Lektorin und Autorin, hauptberuflich für die Büchereizentrale Schleswig-Holstein und ehrenamtlich für das Flüchtling Magazin - als "Nordlicht" an der dänischen Grenze vorwiegend online. Daneben ist sie in verschiedenen Projekten, z.B. als Integrationslotsin, in der interkulturellen Musikpraxis sowie im kirchlichen Bereich engagiert. Für das Flüchtling Magazin schreibt sie vor allem Beiträge mit oder über Menschen, die in Kunst und Kultur, in der Friedensarbeit oder auch in ihrer Religion etwas erleben und bewegen, was sie gern anderen mitteilen möchten. Gelegentlich stellt sie neue Bücher und Initiativen vor, die für den interkulturellen Austausch interessante Impulse liefern. Und manchmal fließen Impressionen aus Begegnungen mit Menschen auch ein in ein Gedicht oder Lied...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*