Mit Büchern Vielfalt zeigen – die Aktion #vielfaltdurchlesen

Rechte: Vielfaltdurchlessen,

Lesen kann ansteckend sein – Vielfalt auch! Deshalb sind bei der Aktion #vielfaltdurchlesen Tipps für Bücher gefragt, die ein Leben in Vielfalt beschreiben. Kurz vor der Buchmesse sind alle Lesenden eingeladen – also auch die Lesenden vom Flüchtling-Magazin – unter #vielfaltdurchlesen Buch-Tipps zu teilen. Darum geht’s:

Welche Bücher beschreiben Facetten einer Vielfalt, die das Leben einer Gesellschaft bereichert? Wie macht Literatur die Chancen eines solidarischen Miteinanders sichtbar?
Angestoßen durch den Verlag benooki, können Leserinnen und Leser daran mitwirken, eine stetig wachsende Literaturliste im Netz mit Büchern der Vielfalt und Büchern über Vielfalt zusammenzutragen. Ziel ist es, die bunteste Literaturliste Deutschlands aufzustellen. Gefragt sind persönliche Empfehlungen von Büchern, die für Diversität und Vielfalt stehen. Das kann ein Roman sein, ein Kinderbuch, ein Biographie, was auch immer. Es geht darum, solche Geschichten ans Tageslicht zu bringen – auch wenn sie längst keine Neuerscheinungen mehr sind oder nie auf den Bestsellerlisten standen.

„Wir wollen die Vielfalt unserer Gesellschaft durch die Vielfalt der Literatur aufzeigen. Wir wollen den Hashtag #vielfaltdurchlesen verbreiten und damit die Vielfalt unserer Gesellschaft im Netz sichtbar machen“, so das Anliegen der Initiator*innen.

Wie das geht?

Cover: Geest-Verlag,
#vielfaltdurchlesen /      ” …weil in diesem Buch Menschen mit ganz verschiedenen Lebensgeschichten zu Wort kommen.”

„Mach ein Foto von dem Buch, welches für dich Vielfalt bedeutet und beschreibe kurz warum. Teile deine Empfehlung oder deine ganz persönliche Botschaft auf deinen eigenen Profilen im Netz und verwende dabei den Hashtag #vielfaltdurchlesen“ – so die Kurzbeschreibung zum Mitmachen.

Mehr Infos: http://www.vielfaltdurchlesen.de/

 

Übrigens: Wer sich genauer damit auseinandersetzen möchte, wie Vielfalt durch Literatur vermittelt werden kann, findet hier eine Orientierungshilfe dazu:
https://www.baobabbooks.ch/kolibri/kriterien/

 

Autorin: Susanne Brandt (unter Verwendung von Informationen der Aktion #vielfaltdurchlesen)

Über Susanne Brandt 14 Artikel
Studierte Bibliothekswesen und Kulturwissenschaften und arbeitet als Lektorin und Autorin, hauptberuflich für die Büchereizentrale Schleswig-Holstein und ehrenamtlich für das Flüchtling Magazin - als "Nordlicht" an der dänischen Grenze vorwiegend online. Daneben ist sie in verschiedenen Projekten, z.B. als Integrationslotsin, in der interkulturellen Musikpraxis sowie im kirchlichen Bereich engagiert. Für das Flüchtling Magazin schreibt sie vor allem Beiträge mit oder über Menschen, die in Kunst und Kultur, in der Friedensarbeit oder auch in ihrer Religion etwas erleben und bewegen, was sie gern anderen mitteilen möchten. Gelegentlich stellt sie neue Bücher und Initiativen vor, die für den interkulturellen Austausch interessante Impulse liefern. Und manchmal fließen Impressionen aus Begegnungen mit Menschen auch ein in ein Gedicht oder Lied...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*