Unsere Träume sind jetzt eure.

Das Team das Flüchtling-Magazin Eugenia Loginova

Das Flüchtling-Magazin war ein Traum als ich nach Deutschland kam und in Hamburg in einer Erstaufnahme untergebracht war. Mit tollen Freunden und Kollegen ist der Traum Wirklichkeit geworden. Aus der Idee für ein “Flüchtling-Magazin” ist tatsächlich ein richtiges Magazin entstanden. Ein schöner Grund, um auf ein Jahr gemeinsame Arbeit zurückzuschauen und mal zu zeigen, wer alles mit dabei ist:

Peer und seine Firma www.thedrama.de , haben die Gestaltung und die Technik unserer Website gemacht. Babette schreibt und lektoriert und entwickelt mit Julia und Anna zusammen unsere Idee immer weiter. Angelika kümmert sich um die rechtliche Seite.  Eugenia ist unsere Zeichnerin und hat unsere #Ladji gezeichnet. Sophie und Thing interviewen und schreiben. Leonardo bringt ein enormes historisches Wissen ein und schreibt darüber, wie wir zusammen leben konnten. Moaayad hat Interviews mit Geflüchteten gemacht. Rabea ist Cartoonist und Ahmad, mein Bruder, hat mich viel unterstützt und kocht und schreibt Rezepte zusammen mit Eugenia. Und Tag für Tag unermüdlich am Arbeiten und Korrigieren sind Jana, Lisa und Susanne. Nicht zu vergessen: Unser Künstler Rabea hat auch unsere neuen Flyer und Plakate gestaltet.

Und hier könnt Ihr unserer Team in unserem ersten Film sehen:

In unserem Magazin schreiben wir über unsere Gedanken: Was ist Integration für uns? Integration ist multikultureller Austausch, was durch unser Logo sichtbar wird.  Dieser Austausch geschieht schon bei unserer Arbeit am Flüchtling-Magazin, denn wir sind geprägt von unterschiedlichen Kulturen und Nationalitäten. Am Anfang haben wir nur einen Artikel jede Woche veröffentlicht, danach drei Artikel und ab Oktober ist dann an jedem Tag ein neuer Artikel online erschienen.

Stimme geben und Stimme sein

Mit dem Flüchtling-Magazin versuchen wir, unterschiedliche Menschen vorzustellen: Geflüchtete aus verschiedenen Ländern und Ehrenamtliche aus Deutschland. Wir möchten ihnen mit den Beiträgen eine Stimme geben und eine Stimme sein im multikulturellen Austausch.

Jeden Monat versuchen wir, über ein Thema zu schreiben. Wir haben im Oktober über Familienzusammenführung, im November über Zusammenleben, im Dezember über Weihnachten und im Januar über Hass im Netz geschrieben. Im Februar ist das Thema Freundschaft dran. Außerdem gibt es beim Flüchtling-Magazin einen Kanal, um jeden Monat Diskussionen anzuregen. Monatlich organisieren wir auch eine Veranstaltung, um Menschen zu treffen, mit ihnen zu reden und zu diskutieren.

 

Dabei verlieren wir natürlich nicht unseren Sinn für Humor… wie man an unserem Making Of Film erkennt:

Das Flüchtling-Magazin und sein Team haben bis jetzt fast 12.0000 Follower auf Facebook und es gibt fast 5.000 Besucher im Netz auf unserer Website. Wir versuchen nicht nur in und für Hamburg zu arbeiten, sondern pflegen auch Kontakte zu anderen Städten und Ländern.

Integration ist keine Einbahnstraße

Weil wir seit zwei Jahren hier leben und von der deutschen Kultur etwas aufgenommen haben, möchten wir in 2018 das Flüchtling-Magazin auch auf Arabisch veröffentlichen. Da geht es dann um deutsche Kultur, um das, was in Deutschland passiert, um Denkanstöße aus Deutschland, die wir auf Arabisch schreiben oder übersetzen möchten. Gern würden wir später auch andere Sprachausgaben anbieten. Aber in diesem Jahr fangen wir erstmal mit Arabisch an.

Am 25.02. haben wir unser Magazin erstmals als Print-Ausgabe in der Hand. Wir haben eine besondere Auflage für unser erstes Jubiläum gemacht. Freut euch also darauf, die Sonderausgabe vom Flüchtling-Magazin ab 25.02. als Papier-Magazin zu lesen. Auf Wunsch schicken wir das Heft auch zu. Außerdem arbeiten wir an einer Relaunche für unsere Webseite. Zum 25.02. soll das Flüchtling-Magazin in einem neuen Stil und Look erscheinen. Zum neuen Jahr gibt es also ein neues Design.

Das wichtigste bleibt aber: Wir wollen nicht nur für auch arbeiten, sondern auch mit Euch! Wir brauchen dich! Komm einfach und mach mit! Zum Beispiel am 25. Februar um gemeinsam mit uns unser Jubiläum zu feiern.

Ab 11:00 Uhr feiern wir in der Bernstorffstraße 118 und alle sind herzlich willkommen!

 

Über Hussam Alzaher 60 Artikel
Studierte in Damaskus Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen (BA). Parallel dazu arbeitete er als schreibender Journalist. Seit 2015 lebt er in Deutschland und Gründer und Chefredakteur des Flüchtling-Magazins.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*