Quiche, ein salziger Kuchen aus Frankreich.

Quiche. Foto von: Eugenia Loginova

Eine Quiche ist eine Spezialität aus der französischen Küche. Es handelt sich um einen in einer runden, flachen Form gebackenen herzhaften Mürbeteig mit einer würzigen Füllung aus Gemüse, Fisch oder Fleisch. Diese wird überbacken mit einem Gemisch aus Ei, Sahne und Käse.

Zutaten:

200 g Mehl

100 g weiche Butter (geht auch mit Öl)

100 g schwarze oder grüne Oliven (ohne Stein)

50 g getrocknete Tomaten

400 g Lauch

1 Packung Schafskäse  

100 g geriebener Käse (Emmentaler oder Gouda)

200 g Schlagsahne

4 Eier

1 Prise Pfeffer

1 Prise Salz

1 TL italienische Kräuter

Quiche. Foto von: Eugenia Loginova

Zubereitung:

Für den Mürbeteig:

Mehl, Butter, Salz und 50 ml Wasser zu einem festen, glatten Teig verkneten, abgedeckt ca. 30 Min. kühl stellen.

Für die Füllung:

Oliven und Tomaten abtropfen lassen. Oliven in Ringe, Tomaten in Stücke schneiden, Schafskäse würfeln. Lauch putzen, waschen und in feine Streifen schneiden.

Mürbeteig rund ausrollen (ca. 30 cm), in eine gefettete Quiche- oder Springform (Ø 28 cm) legen, Rand festdrücken. Den Boden mit Schafskäse, Lauch, Oliven und Tomaten belegen. Sahne mit Eiern verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen und über den Belag gießen. Obendrauf geriebenen Emmentaler oder Gouda verteilen.

Quiche im 180 Grad heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 40 Min. backen, bis der Boden knusprig und der Käse goldbraun wird.

Schmeckt gut dazu: bunter Blattsalat mit einem Dressing.

Tipp: Versucht auch mal eine andere leckere Füllung. Kombiniert zum Beispiel Lachs und Spinat; Brokkoli, Zucchini und Ziegenkäse; Birnen und Camembert; grünen Spargel und Schinken!

Bon Appétit! 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*